20. April 2021

Mit Digital Twins zur Smart City der Zukunft

Unser Vorstandsvorsitzender, Dr. Sebastian Saxe, ist der Einladung von Olaf Röper gefolgt und war kürzlich im CIO-Radio von Acent zu hören. Gemeinsam sprachen die beiden Tech-Experten über die Zukunft des Hafens und Smart Cities. Im Kern der Diskussion standen die Anwendungsbeispiele und Mehrwerte eines Digital Twins, wie es die Städte Hamburg, München und Leipzig im Gemeinschaftsprojekt "Connected Urban Twin" (CUT-Projekt) aktuell unter Erprobung stellen. Angefangen bei vernetzen und per Quantencomputing geschalteten Ampeln und der daraus resultierenden Reduzierung von Staus und Treibhausgasen, über die Behördenprozesse Kindergeld und Sozialhilfe, bei denen hierdurch die Prozessdurchlaufzeiten einerseits und die Betrügereien andererseits reduziert werden können und der allgemeinen Service-Verbesserung für Bürgerinnen und Bürger einer Stadt oder Kommune, unabhängig vom Ort des Geschehens.

Wie ist der aktuelle Stand und welche Schritte liegen noch vor uns? Wie können zukünftige Modellversuche und Simulationen auf Basis von Digital Twins die Einführung neuer, verbesserter Abläufe beschleunigen und warum bringen die neuen Möglichkeiten nicht nur eine Service-Verbesserung für die Bürger, sondern entlasten auch die städtischen Finanzen.

In diesem Podcast teilt Sebastian Saxe seine Auffassungen und Erfahrungen zu agilen Methoden, der Sackgasse der Big Bangs und der Notwendigkeit, die Ausbildung an Hochschulen und in Unternehmen zu verändern. In diesem Podcast erfahren Sie, wie mit dem Blick für das Machbare und mittels schrittweisem Vorgehen aus Vision Realität werden kann.

Wir sagen vielen Dank für den Podcast an CIO-Radio und wünschen viel Spaß beim Hören!

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram