10. Juni 2022

Zehn Drohnen-Ferienkurse / Meetup am 14. Juli im homePORT mit Senator Westhagemann

Hamburg entwickelt sich zunehmend zum Innovations-Hotspot für Drohnenprojekte – im Hafen, in der Luftfahrt und an den Hochschulen. ThIS! sieht als Förderer von MINT-Fächern und -Ausbildungen dabei viele Chancen für neue Berufsfelder und Geschäftsmodelle, aber auch gesellschaftliche Herausforderungen, und möchte den Blick auf diese neue wachsende Branche und ihre Implikationen lenken. Mit der Finanzierung von zehn kostenlosen Ferienkursen im Sommer und der Mitausrichtung eines Meetups im homePORT mit Senator Westhagemann.

Sie haben ein Kind im Alter von 10 und 15 Jahren, das sich für technische Innovationen interessiert, gerne selbst ausprobiert und noch eine Woche in der ersten Sommerferienhälfte nicht verplant hat? Dann bewerben Sie sich mit Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn bis zum 1. Juli um eine von zehn Freikarten im Wert von 390 Euro für einen Einsteiger-Ferienkurs am homePORT Hamburg, direkt gegenüber den Landungsbrücken. Die Kursgebühren werden vom gemeinnützigen Digitalisierungsverein The Interface Society (ThIS!) gesponsort. An fünf Tagen erwarten die Mädchen und Jungen montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr ein höchst spannendes Ferienprogramm auf dem Gelände der HPA („homePORT“) – leicht zu Fuß oder per Rad durch den St. Pauli Elbtunnel zu erreichen: Grundlagen von Luftfahrt und Technik werden vermittelt, das Fliegen am Simulator, mit Videobrille und im Freien geübt sowie in die Programmierung der Steuerung für autonomes Fliegen eingeführt. Erfahrene Trainerinnen und Coaches der DroneMasters Academy vermitteln Anfängern das Fliegen auf Sicht und mit Videobrille, die Programmierung von Drohnen sowie der sichere Umgang.

Bewerben Sie sich hier für eine Teilnahme an dem 5-tägigen Kurs.

DroneMasters-Meetup am 14. Juli im homePOROT mit Senator Westhagemann

Zusammen mit dem Drohnennetzwerk Windrove von Hamburg Aviation, ThIS! und homePORT veranstaltet das Unternehmen DroneMasters am 14. Juli von 16 bis 19 Uhr ein Meetup im Hamburger Hafen mit Wirtschafts- und Innovationssenator Michael Westhagemann.

Fokus der Veranstaltung gegenüber den Landungsbrücken ist der wachsende Bedarf der Luftindustrie an neuen Fachkräften. Im Mittelpunkt stehen dabei der Nutzen von Drohnen für die Ausbildung sowie die damit verbundenen Möglichkeiten, Talente für die zukünftige Luftfahrt zu gewinnen. Drohnen eröffnen neue Formen des Transports von Menschen, Gütern und Sensoren. Dies gilt auch für den maritimen Bereich, wo Drohnen neue Lösungen für Transport, Überwachung, Wartung oder für den Katastrophenschutz schaffen. Dabei steht zunehmend die automatisierte oder autonome Steuerung im Vordergrund.

In diesem Umfeld stehen Unternehmen vor der Herausforderung, Fachkräfte für erst im Entstehen befindliche Aufgabengebiete zu finden. Gleichzeitig werden Berufseinsteiger:innen mit vollkommen neuen Anforderungen konfrontiert. Bei der Veranstaltung werden Lösungsansätze aus der Forschung und Praxis diskutiert, zudem neue Ausbildungsperspektiven und Schnittstellen aufgezeigt.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram